Umwelt- und geowissenschaftliche Analysen sind seit über 10 Jahren die Kernkompetenz der Firma GeoFlux. Unsere GIS-, Web-GIS- und Modellentwicklungen sind flexibel, skalierbar und bieten in Kombination mit GIS-Tools die Möglichkeit einer effizienten Bearbeitung komplexer Fragestellungen. Vor dem Hintergrund gesetzlicher Anforderungen bieten wir hydrologische, bodenkundliche und klimatische Analysen und Risikobewertungen an und liefern maßstabsspezifische Lösungen. Hierfür nutzen wir sowohl moderne GIS- und Modelltechnologien als auch gebietsspezifische Kartierungs- und Monitoringverfahren.

Neue Veröffentlichung

Merkblatt zur Bodenerosion durch Wind beim Umweltbundesamt erschienen

In Zusammenarbeit mit dem Mitteldeutschen Institut für angewandte Standortkunde und Bodenschutz (MISB) in Halle hat Geoflux für das Umweltbundesamt ein Merkblatt mit dem Titel „Bodenerosion durch Wind – Sachstand und Handlungsempfehlungen zur Gefahrenabwehr“ erarbeitet. Darin werden gegenwärtige Sachstand zum Thema Winderosion, Maßnahmen zur Vorsorge und Vermeidung von schadhaften Bodenveränderungen durch Winderosion zusammengefasst sowie die heutige und und Tendenzen möglicher klimabedingter Veränderungen der Winderosionsgefährdung dargestellt.

Erfahren sie mehr ...

Neue Forschungsvorhaben

Konzeption und Umsetzung eines Klimafolgen-Bodenmonitoring-Verbunds

Das Umweltbundesamt hat die ahu AG in Aachen mit der Fortführung und Konkretisierung eines Konzeptentwurfes zur bundesweiten Erfassung, Überwachung und Dokumentation des Ist-Zustands der Böden in Deutschland und seiner aus dem Klimawandel resultierenden Veränderungen mit den beauftragt. Gemeinsam mit dem Mitteldeutschen Institut für angewandte Standortkunde und Bodenschutz (MISB) wird die Firma Geoflux als Projektpartner der ahu AG agieren und verantwortlich das Themenfeld "Erosion" bearbeiten.

Erfahren sie mehr ...

Entwicklung und Anwendung einer Methode zur Abschätzung des wassererosionsbedingten und sedimentgebundenen P-Austrages in die Fließgewässer Sachsen-Anhalts

Mit Beginn des Jahres 2017 sind unsere Mitarbeiter Dr. Daniel Wurbs und Dr. Thomas Koschitzki an einem Forschungsprojekt des Institutes für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Fachgebiet Geoökologie und Physische Geographie) beteiligt, das in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Institut für angewandte Standortkunde und Bodenschutz (MISB) durchgeführt wird. Der Forschungsschwerpunkt des Vorhabens besteht in der Entwicklung eines automatisierten Verfahrens zur Modellierung des Gewässeranschlusses abtragsgefährdeter Landwirtschaftsflächen und eines Berechnungsalgorithmus zur Abschätzung des sedimentgebundenen P-Austrages infolge von erosiven Bodenabträgen für verschiedene Niederschlagsintensitäten unter den Bewirtschaftungsbedingungen Sachsen-Anhaltes.

Erfahren sie mehr ...

GIS und Geoinformatik

Geo-IT- & GIS-Entwicklungen

GIS-Software, Modelle und Datenbanken

... mehr Informationen

WebGIS-Anwendungen

Interaktive Karten für das Web

... mehr Informationen

Modellgestützte Umwelt- und Risikoanalyse

Landschafts- & Risikoanalyse

Sturzfluten, Bodenerosion, Reliefanalyse & Monitoring

... mehr Informationen

Umweltsystemmodellierung

Erosionsmodellierung, Bodenkonzeptkarten & Klimaanalyse

... mehr Informationen